Nfz-Spezialist winkler feierte Eröffnung des dritten Zentrallagers

Bereits im April dieses Jahres ging das hochmoderne Zentrallager des Nfz-Spezialisten winkler ans Netz, jetzt wurde die Eröffnung offiziell gefeiert: Am 10. und 11. Oktober ermöglichte winkler geladenen Partnern und Kunden einen Blick hinter die Kulissen eines der größten Zentrallager für Nutzfahrzeugersatzteile in Europa.

Auf einer Fläche von insgesamt 100 000 Quadratmetern errichtete winkler ein Lager, das modernste Förder- und Kommissioniertechnik beinhaltet. Ein vollautomatisches Hochregallager mit 35 Metern Höhe sowie weiträumige, manuelle Lagerflächen schaffen Platz für das mehr als 200 000 Teile umfassende Sortiment an Ersatzteilen und Werkstattbedarf, welches der Nutzfahrzeugspezialist winkler für seine Kunden vorhält. „Die verkehrsgünstige Lage macht den Standort zum idealen Dreh- und Angelpunkt für unseren Warenfluss nach Mittel- und Osteuropa“, begründete Andreas Mayer, Geschäftsleitung Logistik der winkler Unternehmensgruppe, die Entscheidung für den Standort Himberg.

Blick hinter die Kulissen

Bei Kaffee und Kuchen tauschten sich die Besucher mit dem Team von winkler aus und erfuhren, wie es der Logistikexperte winkler schafft, die Teile zur richtigen Zeit an den richtigen Ort zu liefern und wie die Bevorratung von der kleinsten Schraube bis zum großen Kraftstofftank reibungslos funktioniert.

Neben dem neu errichteten Zentrallager befindet sich auf dem Gelände ein Schulungszentrum, in dem die winkler Experten ihr Fachwissen an einen interessierten Teilnehmerkreis weitergeben sowie die Vertriebsniederlassung des Nutzfahrzeugprofis für die Region Wien.

 

Downloads

Pressemitteilung 
Bildmaterial 

Bild_01: Herr Andreas Mayer, Geschäftsleitung Logistik der winkler Unternehmensgruppe, begrüßt die geladenen Gäste zur Veranstaltung.

Bild_02: Herr Bürgermeister Ing. Ernst Wendl hieß winkler als neuen Arbeitgeber in Himberg willkommen.
Bild_03: Peter Grün, Betriebsleiter des neuen Zentrallagers in Himberg führte die Besucher durch die neuen Hallen in Himberg.

Bild_04: Peter Grün erläutert Herrn Bürgermeister a.D. Erich Klein das Logistikkonzept des Großhändlers. Herr Klein begleitete das Projekt zu Beginn noch in seiner Funktion als Bürgermeister.