Machen Sie Ihre Ladeborwandsysteme fit für die UVV-Prüfung

Wer für einen einwandfreien Zustand aller Bauteile und Schlauchleitungen seiner Ladebordwandsysteme sorgt, vermeidet unnötige Nachprüfungen. Wir erklären, worauf es ankommt.

 

Im Verteilerverkehr sind Fahrzeuge mit Ladebordwandsystemen ein fester Bestandteil. Für Unternehmen, die ihren Firmensitz in Deutschland haben, ist eine jährliche UVV-Prüfung nach der DGUV Regel 100-500 vorgeschrieben. Für Betreiber besteht die Pflicht, die Prüfung eigenverantwortlich zu veranlassen.

Sie ist im Wesentlichen eine Sicht- und Funktionsprüfung und darf nur von einem Sachverständigen durchgeführt werden.

In diesem Rahmen wird Folgendes geprüft:

 

  • der Zustand der Bauteile und Einrichtungen (z. B. von Bolzen, Hydraulikschläuchen, Schaltern, Ventilen und Zylindern mit Schutzrohren etc.) Dabei wird auch geprüft, ob Änderungen vorgenommen wurden.
  • die Vollständigkeit und Wirksamkeit der Sicherheitseinrichtungen (z. B. von Warnleuchten und Warnmarkierungen)
  • die Vollständigkeit des Prüfbuches


Der Befund ist im Prüfbuch festzuhalten und dient als Nachweis. Dieser muss enthalten:

  • Datum und Umfang der Prüfung mit Angabe der noch ausstehenden Teilprüfungen
  • Ergebnis der Prüfung mit Angabe der festgestellten Mängel
  • Beurteilung, ob der Inbetriebnahme oder dem Weiterbetrieb Bedenken entgegenstehen
  • Angaben über notwendige Nachprüfungen
  • Name, Anschrift und Unterschrift des Prüfers


Bei bestandener Prüfung wird eine Prüfplakette mit der jeweiligen Jahreszahl angebracht.

Alle Ersatzteile, um Ihre Ladebordwand fit für die UVV-Prüfung zu machen, erhalten Sie bei Ihrem winkler Fachberater oder im winkler Onlineshop.


PS: Kennen Sie schon unseren Katalog „Ersatzteile für Ladebordwände“? Blättern Sie doch gleich mal rein.

Seite empfehlen Diese Seite empfehlen

Seite teilen

Seiten-Teil-Formular

Diese Seite empfehlen
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder (*) aus

Vielen Dank! Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet.

Diese Nachricht konnte leider nicht gesendet werden.