Defekte Hydraulikschläuche vermeiden

Jeder Schlauch fällt irgendwann aus, es ist nur eine Frage der Zeit – eine wesentliche aber oft missachtete Tatsache, die beim Umgang mit Hydraulikschläuchen nicht vergessen werden sollte.

Am Fahrzeug verbaute Hydraulikschläuche sind stetig hohen Belastungen ausgesetzt, was naturgemäß zu Abnutzungserscheinungen bis hin zu ernsthaften Schäden führt, wenn nicht rechtzeitig vorgebeugt wird. Daher sollte die Vermeidung solcher Ausfälle höchste Priorität haben.

 

Eine Präventivwartung ist immer dann erforderlich, wenn folgende Mängel an der verbauten Schlauchleitung erkennbar sind:

 

  • beschädigte, rissige, zerschnittene oder abgeriebene Schlauchaußenschicht
  • blasige, weiche, zersetzte oder lockere Schlauchaußenschicht
  • geknickter, gequetschter, zusammengedrückter oder verdrehter Schlauch
  • harter, steifer oder verschmorter Schlauch
  • rissige, beschädigte oder korrodierte Armaturen
  • Leckagen an der Armatur, Schlauch schwitzt in der Nähe der Armatur
  • verrutschte Armatur
  • freiliegender Druckträger


Prüfpflichtige Schlauchleitungen müssen in regelmäßigen Zeitabständen von einer befähigten Person im Sinne des § 2 Absatz 7 der Betriebssicherheitsverordnung überprüft werden. Die Prüffrist beträgt bei normalen Anforderungen an eine Schlauchleitung zwölf und bei erhöhten Anforderungen, zum Beispiel aufgrund von häufigeren Einsätzen, sechs Monate. Sachgemäß gelagerte Hydraulikschläuche und konfektionierte Leitungen nehmen auch über mehrere Jahre hinweg in der Regel keine Schäden. Bei ungünstigen Lagerbedingungen oder unsachgemäßer Behandlung verändern die meisten Gummierzeugnisse allerdings ihre physikalischen Eigenschaften.

 

Daher gilt es, gewisse Lagerungshinweise zu beachten:

 

  • kühl, trocken und sauber lagern
  • direkte Sonnen- beziehungsweise UV-Einstrahlung vermeiden
  • in der Nähe befindliche Wärmequellen abschirmen
  • Lagertemperaturen von unter -10°C vermeiden (gilt für Elastomere, für Thermoplaste können andere Richtwerte gelten)
  • keine ozonbildenden Beleuchtungskörper oder elektrischen Geräte mit Funkenbildung in unmittelbarer Nähe verwenden
  • die Lagerdauer von maximal zwei Jahren bei Hydraulikschläuchen und vier Jahren bei Hydraulikschlauchleitungen beachten

Eine beschädigte, verbaute Schlauchleitung muss umgehend repariert oder ausgetauscht werden. Für die schnelle und sichere Reparatur bietet winkler schon seit Jahren die bewährten zweiteiligen Armaturen und das gesamte dazugehörige Schlauchsystem an. Die ständige Weiterentwicklung des Konzepts und der Einsatz moderner Materialien und Fertigungstechniken machen es zu einem verlässlichen und perfekt aufeinander abgestimmten System. Mit den Qualitätsschläuchen und -armaturen, den Bearbeitungstabellen und weiterem Zubehör können Schlauchleitungen mit einem sehr hohen Sicherheitsniveau einfach und schnell hergestellt werden. Die angebotenen Schlaucharmaturen mit Chrom-6-freier Standard-Beschichtung entsprechen den internationalen Anforderungen gemäß UNI ISO 9227, ASTM B117 und DIN 50021 SS.

 

Die Vorteile liegen auf der Hand:

  • Die Montage gelingt schnell und einfach dank eines in jeder Hinsicht technisch geprüften Systems.
  • Die Armaturen für ein- bis vierlagige Schläuche sind dieselben, das heißt zeitraubende Zuordnungs-/Identifikationsarbeit entfällt und die Lagerhaltung vereinfacht sich.
  • Alle Sicherheitsbestimmungen der EN Normen werden erfüllt.

 

Das Video zur Hydraulikschlauchfertigung bietet Ihnen einen Einblick in die Fertigungsprozesse von Hydraulikschläuchen. Praktische Hinweise zur Lagerung, Verwendung und Prüfung von Schläuchen und Schlauchleitungen bietet der winkler Katalog "Leitungsteile und Verschraubungen". Blättern Sie doch gleich mal rein!

 

Ihr winkler Fachberater berät Sie gern. Den winkler Standort in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Seite empfehlen Diese Seite empfehlen

Seite teilen

Seiten-Teil-Formular

Diese Seite empfehlen
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder (*) aus

Vielen Dank! Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet.

Diese Nachricht konnte leider nicht gesendet werden.