Die richtige Lufttrocknerkartusche für jede Anforderung

Lufttrocknerkartuschen sind ein wichtiger Bestandteil der Druckluftanlage. Mit der Übersicht von winkler über die gängigsten Kartuschen und deren technische Eigenschaften behalten Sie den Überblick.

 

Das Bauteil Trocknerkartusche übernimmt bei der Luftförderung in der Druckluftanlage eine wesentliche Rolle. Hinter dem unscheinbaren Gehäuse steckt eine ausgefeilte Technik. Verbaut sind die Trocknerkartuschen im Lufttrockner, der die Aufgabe hat, den Anteil der Wasserdampfmenge in der Druckluftanlage zu reduzieren. Dies geschieht mittels einer sogenannten kaltregenerierten Absorptionstrocknung, bei der die vom Kompressor geförderte Druckluft über das Granulat der Trockenmittelkartusche geleitet wird. Dieses nimmt den in der Druckluft enthaltenen Wasserdampf auf. Die besonders wichtige Regeneration des Granulats erfolgt dann durch eine sogenannte „Rückspülung“ mit bereits getrockneter Luft.

 

Eine weitere, häufig nicht beachtete oder unterschätzte Funktion der Trockenmittelkartusche ist das Herausfiltern von Öl aus der Druckluft. In der vom Kompressor geförderten Luft befinden sich kleinste Ölpartikel. Diese können, selbst in geringen Mengen, Ventile beschädigen und damit teure Systemausfälle verursachen. Aus diesem Grund empfiehlt sich der Einsatz einer qualitativ hochwertigen Kartusche mit integrierter Ölabscheidung. Solche Trocknerkartuschen werden von den Fahrzeugherstellern in Serie eingesetzt und sollten auch im Tausch und bei der Nachrüstung verwendet werden. Dann ist ein zuverlässiger Schutz vor Öleintritt kombiniert mit hervorragender Trocknungsleistung garantiert. 

 

Mit der Übersicht über die gängigsten Kartuschen mit den jeweiligen empfohlenen Wechselintervallen der Hersteller und den technischen Eigenschaften gibt winkler Ihnen eine Orientierungshilfe an die Hand.

Seite empfehlen Diese Seite empfehlen

Seite teilen

Seiten-Teil-Formular

Diese Seite empfehlen
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder (*) aus

Vielen Dank! Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet.

Diese Nachricht konnte leider nicht gesendet werden.