Sicherheit geht vor – Überprüfung von Zurrketten

Beim Thema Ladungssicherung steht die Sicherheit an erster Stelle. Für Zurrketten gibt es spezielle Vorschriften zur regelmäßigen Überprüfung. Der Eigentümer ist verpflichtet, die Zurrketten mindestens einmal pro Jahr einer Sicht- und Funktionsprüfung durch einen Sachkundigen unterziehen und dokumentieren zu lassen.

Diese Sicht- und Funktionsprüfung umfasst im Wesentlichen die Kontrolle auf...

  • Bruch oder Verformungen der Kettenglieder
  • Risse in den Kettengliedern
  • Verschleiß von mehr als 10 % der Nenndicke
  • Dehnung der Kettenglieder von mehr als 3 %
  • Anrisse im Lasthaken
  • Verformungen des Hakenmauls (z. B. Aufweitung > 10 %)
  • Seitliche Verbiegungen am Haken
  • Abnutzung des Hakenmauls > 5 %

Im Abstand von maximal drei Jahren müssen Zurrketten einer ausführlicheren Prüfung unterzogen werden, die unter anderem die Feststellung der Rissfestigkeit nach DIN 5691 beinhaltet. Diese Prüfung kann nicht in Eigenregie vorgenommen, sondern sollte von Spezialisten durchgeführt werden. winkler bietet hier Unterstützung an und lässt die Prüfung für Sie vornehmen. Sobald die Prüfung erfolgt ist, erhalten Sie Ihre Kette, zusammen mit einem Prüfzertifikat sowie einer neuen Prüfplakette umgehend zurück.

Bei Ihnen steht die nächste Prüfung der Zurrketten an? Die winkler Fachberater freuen sich auf Ihre Kontaktaufnahme – denn Sicherheit geht vor.

Seite empfehlen Diese Seite empfehlen

Seite teilen

Seiten-Teil-Formular

Diese Seite empfehlen
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder (*) aus

Vielen Dank! Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet.

Diese Nachricht konnte leider nicht gesendet werden.