Schadensdiagnose bei Kupplungen

Sie haben Probleme mit dem Kupplungssystem Ihrer Fahrzeuge? Erfahren Sie jetzt mehr über die häufigsten Ursachen für Schäden an Kupplungen.

Der Belag ist bis auf die Nieten abgefahren

Eine typische Ursache hierfür ist ein extremer Belagverschleiß, der entsteht, wenn das Fahrzeug trotz rutschender Kupplung gefahren wird. Ebenso kann ein defektes Ausrücksystem oder eine falsche Kupplung Auslöser hierfür sein.

Das Nabenprofil ist einseitig ausgeschlagen, konisches Verzahnungsbild

Auslöser hierfür kann ein defektes Pilotlager oder ein versetzter Winkel zwischen Motor und Getriebe sein.

Der Kupplungshebel ist abgeschliffen

Gründe für einen abgeschliffenen Kupplungshebel können ein nicht zentriert sitzendes oder defektes Ausrücklager oder ein defekter Ausrücklagermechanismus sein.

Der Belag ist abgeplatzt

Eine mögliche Ursache hierfür ist, dass die Drehzahl der Scheibe höher als die Berstzahl des Belags war. Dieser Zustand tritt bei schiebendem Fahrzeug und getretener Kupplung auf, wenn die Geschwindigkeit des Fahrzeugs die entsprechende Höchstgeschwindigkeit des eingelegten Gangs überschreitet. Der Schaden ist abhängig von der Drehzahl der Getriebehauptwelle.

Allgemein sollten beim Kupplungswechsel folgende Punkte beachtet werden:
 

  • Entfernen Sie Riefen, Hitzeflecken und Beulen auf dem Schwungrad.
  • Achten Sie darauf, dass das Pilotlager nicht klemmt. Ein klemmendes Pilotlager verursacht Geräusche und kann die Kupplungsscheibe zerstören. Ein fehlendes Pilotlager beschädigt den Torsionsdämpfer.
  • Kontrollieren Sie die Wellenringe. Undichte Wellenringe sind die Hauptausfallursache von Kupplungen.
  • Überprüfen Sie die Kupplungsscheibe vor dem Einbau auf Seitenschlag.
  • Mit dem Tausch der Kupplung müssen auch das Ausrücklager und verschlissene Führungshülsen erneuert werden.
  • Ein zu großes Lagerspiel der Ausrückgabel mindert den Ausrückweg der Kupplung.
  • Schmieren Sie unbedingt die Lagerung der Ausrückwelle.
  • Tauschen Sie beim Kupplungstausch auch den Zentralausrücker.
  • Überprüfen Sie die Zentrierung am Schwungrad.

 
Sie haben Fragen zur Schadensdiagnose bei Kupplungen oder benötigen ein Ersatzteil? Ihr winkler Fachberater hilft Ihnen gerne weiter.

Seite empfehlen Diese Seite empfehlen

Seite teilen

Seiten-Teil-Formular

Diese Seite empfehlen
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder (*) aus

Vielen Dank! Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet.

Diese Nachricht konnte leider nicht gesendet werden.